FAQ

…häufig gestellte Fragen.

Restaurationsarbeiten

Allgemeine Fragen zur Logistik & Zahlungsweise:

Klingen-Polituren:

Saya- & Shirasaya-Bau:

  • Reicht es wenn ich Ihnen für das Anfertigen einer neuen Saya/Shirasaya eine Zeichnung meiner Klinge in Originalgröße zusende?

    Nein, um eine passgenaue Saya/Shirasaya auf Maß anfertigen zu können, benötige ich die Klinge inkl. Habaki! Sicher, es gibt Firmen im Ausland die das Anfertigen von Saya und Shirasaya nach Zeichnungen anbieten – der Klingenkanal wird hierbei aber sehr groß ausgeschnitten, so dass die Klinge sehr viel Spiel hat und entsprechend klappern wird. Zudem müssen Sie den Scheidenmund noch selber an das Habaki mit einer Holzfeile anpasen und den Griff bei einer Shirasaya mit Holz-Streifen oder Papier ausfüttern…

Kommissionsverkäufe

  • Warum Kommissionsverkauf?

    Bei einem Kommissionsgeschäft treten wir nicht in Vorkasse und sind so in der Lage unsere Marge wesentlich niedriger zu halten als bei Einkauf einer Ware. Ein Kommissionsgeschäft ist somit von beiderseitigem Interesse, da zum einen unser Firmenkapital nicht tangiert wird und zum anderen Ihr Erlös entsprechend größer ist. Im Gegensatz zu den meisten Auktionshäusern berechnen wir auch nur eine Handlingsgebühr (Marge) wenn das Stück verkauft ist.

  • Was für Tätigkeiten übernehmen Sie für mich?

    Zum Zwecke der Präsentation Ihrer Ware auf unserer Webseite erstellen wir für Sie das Bild- und Textmaterial, dekorieren die Ware in unserem Ausstellungsraum und übernehmen auch sonst sämtliche Verkaufsbemühungen für Sie.

  • Entstehen irgendwelche Extrakosten?

    Nein! Sämtliche Kosten zum Zwecke der Veräußerung werden von uns getragen.

  • Ist meine Ware bei Ihnen versichert?

    Die Ware ist in Höhe des Einkaufspreises (Kundenerlös) über uns versichert sobald diese uns persönlich oder über einen Zusteller angeliefert wurde. Der Versicherungsschutz erlöscht automatisch wenn die Ware wieder vom Privatverkäufer oder einem Bevollmächtigten abgeholt bzw. über dem Postwege von uns zurückgesendet wird. Dies gilt auch bei einer Vertragskündigung wenn der Privatverkäufer über einem Zeitraum von 14 Tagen die Ware nicht abholt bzw. annimmt.

  • Wie geht es bei Verkauf meiner Ware weiter?

    Bei einer Veräußerung wird dieses dem Privatverkäufer nach Ablauf der 14-tätigen Widerrufsfrist mitgeteilt (ausgenommen bei höherer Gewalt wie Betriebsstörungen, Streik, Krankheit, etc.) und der entsprechende Erlös innerhalb von weiteren 14 Tagen nach Bekanntgabe der Bankverbindung auf das entsprechendes Konto überwiesen (Ausnahmen siehe oben). Eine Barauszahlung ist nicht möglich, das Konto muss auf dem Namen des Privatverkäufers laufen und sich innerhalb des Landes befinden in dem der Privatverkäufer seinen festen Wohnsitz hat.
    Die Verkaufsprovision wird vom Endpreis entsprechend abgezogen und einbehalten. Der Kundenerlös ergibt sich aus der Restsumme.

  • Wie findet die Preisgestaltung meiner Ware statt?

    Der Endverbraucherpreis wird im Vorfeld und in Absprache mit dem Privatverkäufer festgehalten und sollte sich im Rahmen des aktuellen Gegenstandswertes des zu verkaufenden Objekts bewegen. Die MwSt. sind bei einer Veräußerung nicht ausweisbar (Differenzbesteuert lt. § 25a UStG).

  • Wie hoch ist Ihre Verkaufsprovision?

    Unsere Verkaufsprovision ist abhängig vom geschätzten Arbeitsaufwand für die Veräußerung der Ware und wird ebenfalls im Vorfeld mit dem Privatverkäufer vereinbart und schriftlich festgehalten. I. d. R. liegt diese unterhalb der durchschnittlichen Gebühren von Auktionshäusern.

  • Wie lang ist die Vertragslaufzeit für ein Kommissionsgeschäft?

    Die Laufzeit des Vertrages beträgt 12 Monate ab Erhalt des vom Privatverkäufer unterschriebenen Originals. Hiernach verlängert sich der Vertrag zeitlich unbefristet, kann aber beidseitig mit einer Kündigungsfrist von 4 Wochen jederzeit storniert werden. Bei einem beidseitigen Einverständnis ist der Vertrag aber auch innerhalb der ersten 6 Monate und ohne Kündigungsfrist stornierbar. Dies bedarf der schriftlichen Form. Innerhalb der Vertragslaufzeit haben wir das Vorverkaufsrecht.

  • Ich habe Interesse daran meine Ware über Sie veräußern zu lassen - wie sieht nun der erste Schritt aus?

    Bitte treten Sie vorab per Telefon, Kontaktformular oder Email mit uns in Kontakt und teilen uns mit um was für ein Objekt es sich handelt. Sollte ein Kommissionsverkauf für uns in Frage kommen, lassen Sie uns die Ware persönlich oder per Post zukommen damit wir sie genauer in Augenschein nehmen und so den Wert gewissenhaft taxieren können. Selbstverständlich können Sie uns auch pro forma entsprechendes Bildmaterial zusenden um den Wert sowie Ihren voraussichtlichen Erlös im Vorfeld grob abschätzen zu lassen. Sollte weiterhin Interesse bestehen senden wir Ihnen unseren Vertrag für Kommissionsgeschäfte zu. Wenn Sie vor Abschluß des Kommissionsvertrages kein Interesse mehr an unserer Dienstleistung haben senden wir Ihnen Ihr Eigentum umgehend zurück. Abgesehen von den Rücksendekosten (gleich einer Bestellung) entstehen Ihnen hierbei keinerlei Kosten.

Sollte Ihre Frage hier nicht aufgeführt sein, können Sie uns gerne per Email oder Telefon kontaktieren: Kontakt